Verlegung von Holzterrassendielen aus Stauseeholz

In Surinam, einem klei­nen Land im Nordosten Südamerikas, wur­de zwi­schen 1960 und 1974 ein Stausee errich­tet. Da der dort lie­gen­de Urwald vor der Flutung nicht gero­det wur­de, ent­hält der See nun eine enor­me Menge qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Holz. Um aus nor­ma­len Urwäldern Holz zu gewin­nen, wer­den Straßen ange­legt, die oft grö­ße­re Schäden anrich­ten, als das eigent­li­che Schlagen des Holzes. Ganz anders ver­hält es sich bei der Gewinnung von Stauseeholz: „Der Einschlag die­ser Hölzer ist zu begrü­ßen und ent­las­tet die Umwelt statt sie zu belas­ten“, sagt Prof. Dr. Michael Köhl von der Universität Hamburg. Denn die­ses wert­vol­le Rohstoffreservoir wür­de im Laufe der Jahrhunderte unge­nutzt ver­rot­ten und kli­ma­schäd­li­ches Methan frei­set­zen. Durch die jet­zi­ge Nutzung wer­den die wert­vol­len Hölzer jedoch noch einer sinn­vol­len und lang­fris­ti­gen Verwendung zuge­führt und hel­fen dabei sogar noch die Regenwälder zu schüt­zen. Doch nicht nur in die­ser Beziehung bie­tet die Ernte von Stauseeholz einen enor­men Vorteil.

Die ein­zig­ar­ti­gen Hölzer aus Surinam brin­gen opti­ma­le Eigenschaften mit um zu hoch­wer­ti­gen Terrassendielen ver­ar­bei­tet zu wer­den. Erstaunlicherweise hat die Qualität des Holzes durch die Überflutung nicht gelit­ten, im Gegenteil. Das Stauseeholz ist durch die 40 Jahre im Süßwasser deut­lich form­sta­bi­ler und halt­ba­rer als her­kömm­li­ches Urwaldholz. Zu uner­wünsch­ten Verfärbungen kann es auch nicht mehr kom­men, da die Inhaltsstoffe aus­ge­wa­schen sind. So behält das Holz immer sei­ne typi­sche hell­brau­ne bis gel­be Farbe. Das Stauseeholz hat eine natür­li­che Resistenz gegen Fäulnis ent­wi­ckelt, völ­lig ohne che­mi­sche Behandlung. Der hohe Anteil an natür­li­chen Inhaltsstoffen macht das Holz wider­stands­fä­hig gegen Pilz und Insektenbefall. Wenn Sie sich für die­ses Holz ent­schei­den, han­deln Sie umwelt­be­wusst und haben sich zugleich ein robus­tes, lang­le­bi­ges und schö­nes Holz auf die Terrasse geholt. Augustat Parkett unter­stützt die­se Form der Holzgewinnung und bringt Ihnen als offi­zi­el­ler Partner das ech­te Stauseeholz in Ihr Zuhause. Sprechen Sie uns ein­fach an, wir bera­ten Sie gern.

Ansprechpartner:

Tel.: 0 21 73 — 8 30 67

E- Mail: a.augustat@augustat-gmbh.de